Sie befinden sich hier:Essen & TrinkenWarenkundeTeekunde Wellness-Getränk Tee

Wellness-Getränk Tee

Wellnessgetränk Tee
© vgstudio - Fotolia.com

Den Lärm der Welt vergessen

Eine duftende Tasse Tee hilft Stress abzubauen und bringt Körper und Geist wieder in ein harmonisches Gleichgewicht. Ein chinesischer Gelehrter hat einmal gesagt: „Man trinkt den Tee, um den Lärm der Welt zu vergessen.“

Keine Frage: Teetrinker  beherrschen die Kunst, den Augenblick zu genießen. Tee entspannt und belebt die Sinne.

In vielen Gebieten der Erde ist Tee mehr als nur ein Getränk. Er ist eine Weltanschauung und fest in die jeweilige Kultur eingebunden. Immer mehr Menschen verbinden mit dem Genuss von Tee Aspekte wie Wellness und Fitness. Nicht ohne Grund: Tee enthält viele wichtige Inhaltsstoffe, die positiv auf den Körper wirken.

Mehr Informationen zur Teepflanze und ihrer Herkunft lesen Sie hier

Teeblatt
© joanna wnuk - Fotolia.com

Powerstoffe für die Gesundheit 

Jedes Teeblatt speichert eine Fülle an wertvollen Substanzen, die beim Aufbrühen in das Getränk übergehen. Schwarzer und grüner Tee enthalten zum Beispiel hochwirksame Polyphenole. Hierzu gehören Flavonole und Flavonoide, die hauptsächlich in grünem Tee vorkommen, sowie die im schwarzen Tee enthaltenen Theaflavine und Thearubigene.


Polyphenole besitzen die Fähigkeit, freie Radikale im Körper unschädlich zu machen. Verschiedene internationale Studien deuten darauf hin, dass die antioxidativen
Substanzen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und möglicherweise auch Krebs entgegenwirken. Darüber hinaus hemmen sie im Mund den Abbau von Stärke zu Traubenzucker, der von Plaquebakterien in zahnschädigende Säure umgewandelt wird. Und das im Tee enthaltene Spurenelement Fluor härtet die Zähne. Neben Fluor enthält das gesunde Genussmittel weitere wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Mangan, Kalium und Magnesium.

Tee regt an, aber nicht auf

Tee ist nicht nur gesund, er steigert auch das allgemeine Wohlbefinden. Grund hierfür ist unter anderem das Koffein – früher auch Tein genannt. Koffein wirkt anregend auf das zentrale Nervensystem. Die geistige Aufnahmefähigkeit wird gestärkt, Müdigkeit verfliegt und die allgemeine Stimmungslage steigt. Während das Koffein im Kaffee Herz und Kreislauf relativ schnell auf Hochtouren bringt, dafür aber nur kurz wirkt, regt Tee sanft und schonend an. Ein indischer Fakir namens Dharma soll die belebende Wirkung des Heißgetränks bereits vor vielen Jahrhunderten entdeckt haben – so die Legende. Er wollte sich sieben Jahre lang ohne Schlaf dem buddhistischen Glauben hingeben, wurde aber müde. Das Kauen von Blättern sollte ihn wach halten. Ob er tatsächlich sieben Jahre wach blieb, ist stark zu bezweifeln. Doch die belebende Wirkung des Koffeins war entdeckt.