Sie befinden sich hier:Essen & TrinkenWarenkundeSpargelkunde Zweierlei Spargel im Frühlingsrollenteig

Zweierlei Spargel im Frühlingsrollenteig mit Rucola und Tapenade

Unser Küchenchef Markus Bott zaubert köstliche Spargelrouladen und verrät Ihnen gleich wie es geht!

Rezept für 1 Person:

1 gr. Blatt Frühlingsrollenteig 

4 Scheiben Parmaschinken

3 Stangen grüner Spargel

2 Stangen weißer Spargel

2 - 3 Stück getrocknete Tomaten

5 - 6 Stück schwarze Oliven

 

 

4 Blätter Basilikum

2 - 3 Eßl. Olivenöl

1 Eßl. Walnussöl

 Salz

 Pfeffer

 Rucola

Zubereitung

  • für die Spargelroulade den Spargel schälen und in Salzwasser bissfest garen 
  • in Eiswasser abkühlen und in einem Küchentuch trocken legen 
  • 2 Scheiben Parmaschinken längs nebeneinander legen, jedoch nur so breit, dass der Frühlingsrollenteig an beiden Seiten noch 3 cm übersteht 
  • den Spargel aus dem Tuch nehmen und auf dem Schinken platzieren, falls die Spargelstangen überstehen, bitte abschneiden 
  • nun die Spargelstangen und den Schinken zu einer Rolle drehen 
  • diese dann mittig an den Rand des Frühlingsrollenteigs legen und ebenfalls aufdrehen. Der Teigabschluß soll nach unter zeigen. Beide überlappenden Teigränder nach unten umklappen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen 
  • den Backofen vorheizen und die Roulade bei 160° - 180°C in 10 - 15 min. goldgelb backen.
  • für die Tapenade die getrockneten Tomaten und schwarze Oliven in feine Würfel schneiden, den Basilikum in feine Streifen schneiden, und alles mit den Ölen vermischen. 
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • den Rucola waschen und trockenschleudern.
  • die Roulade aus dem Ofen nehmen, in drei Teile schneiden und mittig auf einem Teller platzieren
  • den Rucola und die restlichen Schinkenscheiben um die Roulade trapieren
  • zuletzt die Tapenade darum anrichten
  • Variationsmöglichkeit: ein paar geröstete Pinienkerne oder gebratene Garnelen harmonieren zu diesem Gericht 
  • Guten Appetit!